BORUSSIA DORTMUND VOR JUWEL-COUP – SEIN NAME LäSST ALLE FANS ERSTARREN

Borussia Dortmund holt Messi. Klingt surreal – könnte aber bald wahr werden. Der BVB hat offenbar die Angel nach einem Namensvetter von Superstar Lionel ausgeworfen. Dessen Karriere läuft aber nicht aus, sondern geht gerade erst los.

Rayane Messi, nicht verwandt oder verschwägert mit dem Argentinier, hat es einem Bericht zufolge weit oben auf die Liste von Borussia Dortmund geschafft. Das 16-jährige Wunderkind spielt beim französischen Drittligisten FC Dijon – schielt im Sommer aber auf den großen Sprung.

Borussia Dortmund hat Messi auf der Liste

Mit wem wurde der BVB schon alles in Verbindung gebracht: Einen Sommer lang geisterte der Hype einer Verpflichtung von Cristiano Ronaldo durch das Revier. Zuvor hatte sich Zlatan Ibrahimovic mit einem flapsigen Spruch Richtung Jürgen Klopp selbst zum Transfergerücht gemacht. Messi fehlte bislang in dieser kruden Liste. Nun nicht mehr.

+++ Borussia Dortmund jubelt über Halbfinal-Einzug: Bundesliga-Konkurrent kassiert mit ab +++

Während Superstar Lionel Messi inzwischen in Miami den Herbst seiner Karriere genießt, steuert ein anderer Messi auf den Durchbruch im Profifußball zu. Rayane Messi ist 16 Jahre alt, Franzose und ein Ausnahmetalent des FC Dijon. Im Sommer hatte er dort die U19 einfach übersprungen, war aus der U17 gleich in die U23 hochgezogen worden. Am 5. April folgte das Debüt für die Profis – und bei seinem zweiten Spiel machte er sich mit dem Siegtreffer gegen US Orleans zum jüngsten Torschützen in der Klubgeschichte.

Mehr aktuelle News:

Viele Spiele für Dijon werden aber wohl nicht folgen. Messi strebt nach mehr – und ist umworben. Einer der heißesten Kandidaten ist laut der französischen Zeitung „L’Equipe“ Borussia Dortmund. Dem Bericht zufolge ist beim DFCO auch schon die Entscheidung gefallen, das Ausnahmetalent im Sommer zu Geld zu machen. Angesichts eines Vertrages bis Juni 2025 die letzte Möglichkeit, eine Ablöse für Rayane Messi einzustreichen.

2024-06-10T15:59:37Z dg43tfdfdgfd