MEGA-NEWS FüR BORUSSIA DORTMUND: KOMMT ES JETZT ZUM HAMMER-TRANSFER?

Bei all den schlechten Nachrichten in den vergangenen Wochen wird das hier Borussia Dortmund sicherlich gefallen. Die Schwarzgelben schauen sich aktuell auf dem Transfermarkt nach Verstärkung um. Egal, ob im kommenden Winter oder im Sommer 2024 – neue Stars müssen her.

Seit langem gibt es das Gerücht, dass Borussia Dortmund an Trevoh Chalobah vom FC Chelsea dran sein soll. Das Problem: Auch der FC Bayern soll an dem Abwehrspieler interessiert sein. Nun aber gibt es gute News für den BVB. Kommt es zum Hammer-Transfer?

Mega-News für Borussia Dortmund

Wenn es eine Baustelle im Team von Borussia Dortmund gibt, dann ist es die Innenverteidigung. Der Kader von Cheftrainer Edin Terzic ist in der Abwehr sehr dünn besetzt. Deshalb soll Verstärkung her. Mit Trevoh Chalobah scheinen die Dortmunder einen Spieler für die Position gefunden zu haben.

Auch interessant: Borussia Dortmund: Nächstes Top-Talent im Anflug? BVB steigt in Poker um Mega-Juwel ein

Der Abwehrspieler ist derzeit beim FC Chelsea unter Vertrag und hat neben dem BVB auch noch andere Interessenten. Einer der Favoriten war wohl der FC Bayern. Die Betonung liegt hier auf „war“. Die Münchener sollen laut dem Podcast „Bayern Insider“ der Bild-Zeitung aus dem Transfer-Poker um den Defensivspieler ausgestiegen sein.

Der deutsche Rekordmeister hatte eigentlich geplant, im Winter einen Großangriff auf dem Transfermarkt zu starten. Chalobah stand auf der Liste dabei wohl oben. Allerdings hätte er den FCB nicht direkt verstärken können. Denn der 24-Jährige kämpft derzeit mit hartnäckigen Oberschenkelproblemen, spielte in dieser Saison noch keine einzige Minute. Derzeit ist es unklar, wann Chalobah wieder auf den Platz zurückkehren kann.

Kommt es zum Hammer-Transfer?

Das Aussteigen des FC Bayern ist für Borussia Dortmund dagegen eine mehr als nur gute Nachricht. Für Sportdirektor Sebastian Kehl erleichtert es womöglich die Anwerbungsversuche, wenn der beste Klub in Deutschland nicht mehr im Rennen um den Briten dabei ist. Der BVB soll mehreren Berichten zufolge im Winter eine Leihe mit anschließender Kaufoption anstreben.

Neben dem deutschen Vizemeister sind aus Italien zudem Inter Mailand, der AS Rom und Juventus Turin an Chalobah interessiert. In England sind es Newcastle United, der FC Brentford, der FC Fulham und Nottingham Forest, die den Abwehrspieler verpflichten wollen.

Mehr News für dich:

Beim FC Chelsea steht Chalobah noch bis Sommer 2028 unter Vertrag, darf aber den Verein verlassen. Laut mehrerer Berichte heißt es außerdem, dass die geforderte Ablösesumme bei 30 Millionen Euro liegen soll.

2023-11-14T06:26:17Z dg43tfdfdgfd