TUCHEL-ENTSCHEIDUNG OFFENBAR GEFALLEN

Thomas Tuchel wird nach seinem Aus beim FC Bayern zuletzt intensiv mit Manchester United in Verbindung gebracht. Nun ist offenbar eine Entscheidung gefallen. Auch in der Causa Jadon Sancho.

Thomas Tuchel galt bis zuletzt als potenzieller Nachfolger von Erik ten Hag bei Manchester United. Doch nach übereinstimmenden Medienberichten ist der Ex-Bayern-Trainer beim englischen Meister offenbar aus dem Rennen.

Wie die Times und Transfer-Experte Fabrizio Romano berichten, habe sich der 50-Jährige entschieden, zunächst eine Pause einlegen zu wollen. Zuvor hatte die Bild von einem Treffen zwischen United-Anteilseigner Sir Jim Ratcliffe und Tuchel berichtet. Dabei soll Tuchel auch seine Pläne mit dem zuletzt an den BVB verliehenen Offensiv-Star Jadon Sancho erläutert haben.

Tuchel nicht erste Wahl bei ManUnited?

Die Times bestätigte das Treffen am vergangenen Dienstag in Monaco, schrieb aber zugleich, dass Tuchel das Gespräch mit dem Gefühl verlassen habe, im Falle einer Entlassung ten Hags nicht ManUniteds erste Wahl zu sein.

In der Trainerfrage soll bei den Red Devils in dieser Woche eine Entscheidung fallen. Ten Hags Vertrag läuft noch bis 2025, doch unmittelbar vor dem FA-Cup-Finale Ende Mai hatte der Guardian berichtet, dass das Aus des Niederländers angeblich schon beschlossene Sache sei.

United plant offenbar Sancho-Verkauf

Unabhängig davon, wer in der kommenden Saison an der Seitenlinie stehen wird, plant ManUnited offenbar nicht mehr mit Sancho. Das berichtet die BBC. Demnach will der englische Topklub den 24-Jährigen in diesem Sommer verkaufen, die geforderte Ablöse soll bei 40 Millionen Pfund (umgerechnet rund 47 Millionen Euro) liegen.

Eine erneute Rückkehr nach Dortmund scheint damit unwahrscheinlicher zu werden. Zwar würde der BVB gerne weiter die Dienste des Offensivstars in Anspruch nehmen, doch die geforderte Ablöse dürfte für die Schwarz-Gelben nicht zu stemmen sein. Zuletzt galt ein erneutes Leihgeschäft als Wunschlösung.

Jedoch strebt United angesichts der Financial-Fair-Play-Regularien einen festen Verkauf Sanchos an. Schon jetzt hat sich der Transfer aus Sicht der Engländer nicht ausgezahlt. 2021 zahlte Manchester 85 Millionen Euro Ablöse an den BVB.

2024-06-09T21:29:06Z dg43tfdfdgfd